Molveno

Molveno liegt in einer besonders wertvollen, suggestiven Umgebung von unschätzbarem Wert. Zur Bescheinigung des exzellenten Angebots und der qualitativ hochwertigen Gastfreundlichkeit hat der Touring Club Molveno mit dem Qualitätssiegel der „Bandiera Arancione“ (Orange Fahne) ausgezeichnet.

Neben dem tiefsten Natursee der Region Trentino, der von der italienischen Umweltschutzorganisation Legambiente für seinen naturlandschaftlichen Wert mit fünf Segeln ausgezeichnet wurde, bietet das Brenta-Massiv mit seinen über 3000 Meter hohen Bergspitzen einen weiteren sehenswerten Kontext.

Ein weiteres, ebenfalls naturgeschütztes Element ist der Naturpark Adamello-Brenta, der den Großteil der Berge um Molveno einschließt und sich auf ein weites Gebiet zwischen den Spitzen des Adamello und der Brentagruppe erstreckt. Dieses sehr umfangreiche Schutzgebiet, in dem in den letzten Jahren der Braunbär wieder angesiedelt wurde, weist eine besonders reiche Artenvielfalt sowohl hinsichtlich der Flora als auch der Fauna auf.

Zusammenfassend tragen eben diese Faktoren dazu bei, dass Ihr Urlaub am Molveno-See in den Brenta-Dolomiten im Zeichen der Entspannung, des Sports und der Unterhaltung steht und zu einem einzigartigen und unvergesslichen Erlebnis wird.

Molvenosee

Der Molvenosee ist ein natürlicher Alpensee, der sich vor circa 3000 Jahren gebildet hat. Die Berge, die den See einrahmen, verleihen dieser Wasserfläche einen ganz besonderen Zauber. Der Dichter Fogazzaro hat ihn als „wertvolle Perle in einem noch wertvolleren Kästchen“ definiert.

Dieser See beherbergt verschiedene Fischarten: Forelle, Flussbarsch, Karpfen und den sehr wertvollen

Ein angenehmer Spazierweg umrundet den ganzen See und endet am Strand mit englischem Rasen am Seeufer und am Sportzentrum.

Mit dem Molvenosee verbunden ist der kleine Biorsee, in dem der Lambinbach aus Andalo mündet.